hausD²




.startseite
.archiv
.kontakt




.kategorien
.pläne/ansichten
.bürokratie
.bodenplatte
.rohbau
.innenausbau
.fenster/türen
.fassade
.dach
.haustechnik
.interieur
.garten
.architektur
.dinge die ich haben will
.allgemeines


.quellen
.minimalismus
.new minimalist houses
.die besten einfamilienhäuser 2005
.arkinetia


http://myblog.de/hausdquadrat

powered by
myblog.de



schornstein

erfolgreich aufgebaut.

allerdings ist eine schelle ist übrig geblieben... oO

IMG_1752[1]

IMG_1751[1]

IMG_1750[1]

IMG_1753[1]

4.10.09 19:05


Werbung


innenputz und treppe

der innenputz ist nun schon ne weile fertig.
macht jetzt einen etwas fertigeren eindruck :-)

IMG_1729[1]

IMG_1730[1]

IMG_1732[1]

 

die treppe haben wir aus ytong-treppenfertigteilen selbst gebaut.
2 mann, 2einhalb tage.

vor allem daß das fenster hinter der treppe verschwindet sieht ziemlich schick aus, auch wenns unpraktisch ist :D

IMG_1726[1]

IMG_1728[1]

unter der treppe ist noch ein schöner abstellraum entstanden.
ich war ja skeptisch das er nutzbar ist, aber er hat eine überzeugende größe.

IMG_1727[1]

die stahlkonstruktion zur aussteifung unseres massiven treppengeländers. das podestgeländer wird unten 10cm über dem boden schweben:

IMG_1735[1]

IMG_1734[1]

IMG_1733[1]

 

 

 

 

 

 

 

 

1.8.09 16:03


wdvs

war ja ursprünglich nicht geplant. da ein vernünftiger unterputz aber auch geld kostet, von uns, im gegensatz zur dämmung, nicht selbst ausführbar ist und wenn, dann nur mit großer mühe, war ein wdvs die schnellere und leichtere alternative. zzgl. rissüberbrückender und natürlich wärmedämmender eigenschaften.

außerdem hat die vorhangfassade des vorderen baukörpers ja auch eine gewisse aufbauhöhe, so daß wir nun die laibungstiefen der fenster von vorhang- und putzfassade in etwa gleich tief gestalten können.

plus, die anschlagleisten der grässlichen rollläden (für mehr hats ja leider nicht gereicht) können gut hinter dem wdvs versteckt werden emotion

 

die vorhangfassade wird nun i.ü. doch nicht aus cor-ten-stahl
sondern vorraussichtlich aus diesem material hergestellt.

alle freuen sich natürlich, nur ich ziehe ein langes gesicht. aber cor-ten hat sich in der feinkalkulation preislich verdoppelt, wiegt dazu 48kg/m² und lässt sich schlecht bearbeiten, wenn ein maß doch mal nicht so stimmen sollte.
ein fachbetrieb wäre also nötig gewesen, was die kosten nochmal in die höhe getrieben hätte.

jetzt wirds also kein rost, sondern ein fröhliches, möglichst dunkles grau :]

 

abschließend noch einige bilder von qju:

IMG_1686[1]

IMG_1724[1]

IMG_1725[1]

diese 200m² hat zu 95% eine person in kürzester zeit gedämmt. dank klebetechnik mit schaum und fixierwinkel absolut leicht und rationell zu verarbeiten. wenn die platten aus der selben charge kommen *hust*

22.6.09 18:46


muss ein klohäuschen ins stadtbild passen?

natürlich. und das tut es.

als ich gestern diesen bericht im radio gehört habe, mußte ich lustigerweise an unser eigenes bauvorhaben denken.
mir sind auch schon meinungen wie "zumutung" und "frechheit" zu ohren gekommen.

als höhepunkt soll es einen artikel in unserer zeitung gegeben haben (leider nie selber gelesen), wo ein efh-bauvorhaben, etwas außerhalb des zentrums unserer stadt, thematisiert wurde.
unsere eigentlich recht konservative architektur scheint vielen sauer aufzustoßen, sehr sauer sogar. aber bevor die jungen leute wegziehen, hat man es genehmigt.

gut mitgedacht. für ein haus mit romantischen dachüberständen und vergitterten, ähhh..., fenstern mit sprossen, schönen gelbem putz und rotglasierten dachziegeln würde ich nie geld in die hand nehmen.

vielleicht wären wir dann doch lieber in die nahegelegene großstadt gezogen. dort sieht man öfters (klassisch-) moderne flachdachhäuser. 

 

übrigens - nachträglich alles gute liebes bauhaus. 

fazit: weltkulturerbe ist nix für spießige deutsche kleinstädte emotion

9.6.09 18:35


kollegen...

...gibts.

kompetent. auskunftsfreudig. will einem nichts aufschwatzen. rundum gutes gefühl, vor allem wenn man schon mit anderen anbietern zu tun hatte.

2mal war er schon auf der baustelle und hat zeit investiert. also angebot angefordert und sofort bekommen.

weil man nicht komplett blöd ist ein zweites angebot mit vergleichbarer leistung angefordert. zwischendurch nachfrage per mail von anbieter 1 wies aussieht. mailen war bis dato die beste kommunikationsmöglichkeit und wurde immer prompt beantwortet.

da angebot 2 noch nicht da war mußte anbieter 1 noch für zwei, drei tage vertröstet werden.

freitag abend dann endlich angebot von anbieter 2. und siehe da, die schlüsselpositionen um 1/3 bis die hälfte günstiger.

ich bin nun niemand der um 200 euro feilscht, aber bei dieser sache gehts um tausende von euro. also anbieter 1 eine nette mail geschrieben daß wir uns über die ein oder andere position nochmal unterhalten müssen.

reaktion: nüscht.

scheinbar will anbieter 1 auf teufel komm raus keine kohle verdienen. habsch kein problem mit, aber schon blöd wenn man von selbstständigem handwerker zu selbstständigem handwerker sollchen mist verzapft, zumal anbieter 1 quasi aus dem selben ort kommt. empfehlungen kann man nun höchstens negative aussprechen.

6.6.09 19:35


2 von 6

mauerwerkstürzargen eingesetzt.

leider hat der renommierte hersteller etwas an der qualität der schattennuten gespart. die sind stellenweise eingedellt oder gezahnt und müssen nun mühsam von hand in optisch erträglichen zustand versetzt werden.

der einbau selber gestaltet sich auch etwas knifflig.

 IMG_1637[1]

außerdem haben wir fast die kompletten putzabschlußschienen gesetzt, unter die die spätere sockelleite, wahrscheinlich weiß lackierte mdf-platte mit schattennut gesetzt werden soll.

die arbeit gestaltete sich trotz ausgelasertem meterstrich genauso knifflig wie der einbau der zargen. wenn diese eingebaut sind. können wir die putzabschlußschienen komplettieren und dem innenputz stehen nur noch die fehlenden laibungsplatten der fenster im weg, die eigentlich schon längst geliefert sein sollten...

 IMG_1639[1]

1.5.09 11:22


komplettierung

der fenster, ausgenommen dem eingangselement nun endlich abgeschlossen.

die psk-tür im wohnzimmer konnte für zugegebener maßen kleines geld bei e.bay verkauft werden. etwas schmerzhaft, aber besser als nix.

dafür bin ich umso zufriedener mit dem neuen wohnzimmerfenster.
ist zwar jetzt nicht sooo riesengroß, aber bietet trotzdem eine recht schöne aussicht und ist ziemlich schick. auch wenn die festverglasung im rahmenbereich m.E. etwas filigraner ausfallen könnte. bei kunststofffenstern statisch aber wahrscheinlich nicht anders machbar.

 IMG_1581[1]

 IMG_1582[1]

das treppenhausfenster wurde aus zwei elementen zusammengesetzt. deswegen ist der untere steg relativ dick. muß ich mich auch erstmal dran gewöhnen :D

IMG_1583[1]

 

23.3.09 16:24


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

Keine Einträge vorhanden



Verantwortlich für die Inhalte dieses Weblogs ist der Autor. Dein kostenloses Weblog bei myblog.de!

Gratis bloggen bei
myblog.de